Cistern

Die Cister nahm in der Renaissancezeit hinter der Laute den zweiten Rang in der Popularität der Zupfinstrumente ein. Während die Laute im 16. Jahrhundert weitgehend standardisiert war, wurde die Cister sehr unterschiedlich gebaut: Die Zahl der Chöre bewegte sich zwischen vier und sechs, es gab mehrere "Normal"-Stimmungen. Die Drahtsaiten wurden mit Plektrum angerissen.
Als mittelalterlicher Vorläufer der Cister wird allgemein die Citole angenommen, die etwa seit dem 12. Jahrhundert erwähnt wird.

4-chörige Cister des EMS

nach einem französischen Original, Korpus Ahorn, Decke Fichte, hangeschnitzter Kopf, dekorative Wirbel und attraktive Rosette. 6-chöriges Modell auf Anfrage. Wenn Sie Freude am Selbstbau von Musik...
797,00 EUR (inkl. 19% MwSt.)

mehr

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren