Harfen

Die Harfe hatte im mittelalterlichen Musikschaffen hohes Ansehen und Bedeutung. Die ältesten Abbildungen kommen aus Irland und stammen aus dem 8. und 9. Jahrhundert. Schon bald gelangte die Harfe aber über England auf den Kontinent. Die älteste Form der europäischen Harfe hat eine besonders gedrungene Gestalt, eine gebogene Baronstange und eine scharfe Trennung von Korpus, Hals und Stange. Exemplare dieser "romanischen" Harfe sind noch aus dem 14. Jahrhundert erhalten. Sie wird als irische Volksharfe (Clarsach) bis zum heutigen Tag gebaut. Im Laufe des 15. Jahrhunderts tritt die "gotische" Form auf, viel schlanker, mit gerader Vorderstange und ohne sichtbare Trennung zwischen Korpus, Hals und Stange. Diese Form der Harfe hatte meist Darmsaiten, die irische Harfe jedoch Metallsaiten. Beide Typen wurden auch mit zwei Händen mehrstimmig gespielt.
Im 16. Jahrhundert verlor die Harfe ihre Vorrangstellung, was wohl vor allem an der Begrenztheit der Harfe als diatonisches Instrument lag, obwohl man vermutet, daß zu diesem Zeitpunkt einige irische Harfen teilweise diatonisch gestimmt waren.

Frühe Harfe Modell Rosemarkie von Ardival

Diese Harfe, die von piktischen Skulpturen des 8. Jahrhunderts inspiriert wurden ist für mittelalterliche Musik bis etwa ins 14. Jahrhundert verwendbar. Sie hat 19 Nylonsaiten mit einem Tonumfang v...

mehr

Clarsach Modell Kilcoy von Ardival

Frühe gälische Clarsachs wurden mit Metallsaiten bezogen, was ihnen einen glockenartigen Klang verlieh. Seit dem 10. Jahrhundert war die Clarsach in Schottland und Irland verbreitet. Die Kilcoy von...

mehr

Clarsach Modell Rose von Ardival

Frühe gälische Clarsachs wurden mit Metallsaiten bezogen, was ihnen einen glockenartigen Klang verlieh. Seit dem 10. Jahrhundert war die Clarsach in Schottland und Irland verbreitet. Die Rose (link...

mehr

Gotische Harfe Modell Rosslyn von Ardival

Das Modell Rosslyn von Ardival wurde nach Abbildungen aus dem 15. und 16. Jahrhundert entworfen. Es handelt sich um eine typische 'gotische' Harfe mit 26 Darmsaiten, was einen Tonumfang von F bis ...

mehr

Mittelalterliche Schoßharfe 'Tristan'

Entwurf Tim Hobrough, 19 Nylonsaiten (g - d3), Resonanzkasten aus Linde, Hals und Säule aus Buche, Höhe 61 cm

mehr

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren